Wie (funktioniert das)

Die Logopädie ist Teil der medizinischen Grundversorgung und erfolgt auf Verordnung (Rezept) Ihres Arztes und wird im Rahmen des Heilmittelkatalogs von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Sie können unsere Leistungen auch in Anspruch nehmen, wenn Sie privat versichert sind. Gerne informieren wir Sie, wie Sie bei einer notwendigen logopädischen Behandlung verfahren können.

Patienten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, sind mit einem Anteil von 10 % zur Zuzahlung verpflichtet. Außerdem sind wir gesetzlich verpflichtet, bei dieser Patientengruppe eine Gebühr von 10 Euro pro Verordnung zu kassieren und an die gesetzliche Krankenkasse weiterzuleiten. Die Zuzahlung entfällt, wenn Sie von dieser befreit sind. Erkundigen Sie sich hierzu bitte bei Ihrer Krankenkasse.

Da wir im Team arbeiten und deshalb mehr Termine anbieten können, bekommen Sie meistens innerhalb von 10-14 Tagen nach Ihrer Anmeldung, einen ersten Termin für eine logopädische Untersuchung und Beratung. Für eine kontinuierliche Therapie kann es zu Wartezeiten kommen - je nachdem wie flexibel Sie bei uns frei werdende Termine wahrnehmen können und je nach Schweregrad der Störung.

Terminvereinbarung:

Rufen Sie an, nachdem Ihr Arzt eine logopädische Therapie verordnet hat. Wenn Sie Fragen haben, helfen wir gerne!

Ausführliche Informationen zur Tätigkeit von Logopäden und das Spektrum der von Ihnen behandelten logopädischen Störungsbilder finden sie u.a. bei folgenden Verlagen und den unten genannten Websites.

Literatur

Thieme-Verlag: Fachpublikationen zu Logopädie und anderen medizinischen Themen www.thieme-verlag.de Schulz-Kirchner-Verlag: Fachbücher und Fachzeitschriften zum Thema Gesundheit www.schulz-kirchner.de

Logopädie online:

Deutscher Bundesverband für Logopädie: Die Website des dbl bietet aktuelle Informationen für Eltern, Angehörige, Patienten und Therapeuten, viele Links zu Selbsthilfegruppen und vertiefende Informationen.